SEO 2019

SEO 2019

Januar 1, 2019 0 Von Christopher

Was ändert sich in der Suchmaschinenoptimierung / SEO 2019?

Suchmaschinenoptimierung ist für viele im Online-Marketing tätige ein leidliches Thema. Wollen sie doch einfach ihre Produkte oder Dienstleistungen verkaufen oder nur mit Ihrem Verein oder ihrem wichtigen Anliegen ihre Inhalte an den Mann oder an die Frau bringen. Doch leider ist Suchmaschinenoptimierung extrem wichtig, wenn man in den Weiten des Internets gefunden werden will. Viele Webseitenbetreiber haben nicht das Geld oder auch nicht das Knowhow um Werbung im Internet zu betreiben. Daher kommen sie nicht um Suchmaschinenoptimierung herum. Deswegen schauen wir uns in diesem Beitrag die aktuellen Trends für SEO 2019 an.

Suchmaschinenoptimierung ist zwar ein wichtiges, allerdings nur ein Rädchen von sehr vielen, an denen man drehen muss um mit seinem Business Erfolg zu haben. Was sonst noch wichtig ist erfährst du hier!

1. Technische Ausstattung deiner Webseite

Die technische Ausstattung deiner Webseite ist ein SEO 2019 Faktor. Allerdings ist dies ja immerhin auch für die meisten nichts neues, war doch die Technik der Webseite auch zuvor ein wichtiger Suchmaschinen Ranking Faktor. Zunächst wäre bei der technischen Ausstattung die Sicherheit der Seite. In 2019 ist eine SSL Verschlüsselung einfach Pflicht, nicht nur aus Suchmaschinenoptimierungs-Sicht sondern auch datenschutztechnisch. Außerdem zeigen die meisten Browser mitlerweile einen Warnhinweis an, wenn keine SSL Verschlüsselung besteht, was potenzielle Besucher abschreckt und dazu bewegt deine Seite zu verlassen. Ein weiterer Faktor für SEO 2019 ist der Page Speed. Je schneller deine Seite geladen wird, desto besser ist das Ranking in den Suchmaschinen. Der Hintergrund ist, dass die Suchmaschinen ihren Nutzern ein möglichst gutes Nutzererlebnis bieten wollen. Neben relevanten Ergebnissen gehört dazu auch, dass sich die angeklickte Website auch schnell aufbaut und man nicht lange warten muss. Auch hier ist ein weiterer Grund natürlich, dass die potenziellen Besucher deiner Website abspringen würden wenn die Seite zu lange lädt. Auch dies war schon zuvor ein wichtiger Ranking Faktor für Suchmaschinenen. Doch was ändert sich speziell in Sachen Technik für SEO 2019?

Mobile Optimierung und mobile speed für SEO 2019

Für SEO in 2019 in Sachen Technik ist es besonders wichtig nicht nur eine mobile Optimierung zu haben (was ja auch schon in den vorherigen Jahren sehr wichtig war) sondern neben einem Responsive Design auch über eine mobile speed Optimierung zu verfügen. Dies ist eigentlich nur ein logischer Schritt nach vorn, waren doch schon Responsive Design und Page Speed allgemein ein wichtiger Faktor, mobile speed ist sozusagen die Kombination dieser Faktoren.

2. Bedürfnis der Suchenden erfüllen

Ein sehr wichtiger SEO 2019 Ranking Faktor ist, dass du das Bedürfnis der Suchenden erfüllst. Das bedeutet, dass dein Blogpost oder deine jeweilige Seite auch wirklich für das Keyword, für das die Seite ranken soll relevant ist. Es müssen also Informationen oder Angebote auf der Seite zu finden sein, die das Problem des Suchenden lösen bzw. die den Suchenden unterhalten wenn dies das Anliegen des Suchenden war.

Ein Beispiel: Jemand gibt in eine Suchmaschine die Suchphrase “Landingpage erstellen” ein. Du hast eine Seite oder einen Blogeintrag der für dieses Suchwort optimiert ist. Nun sollte auf deiner Seite auch relevanter Content zum Erstellen von Landing Pages angeboten werden. Je relevanter und umfassender das Bedürfnis nach dem professionellen Erstellen von Landing Pages von dir erfüllt wird, desto besser ist dein SEO 2019 Ranking.

Wenn du an dem professionellen Erstellen von Landing Pages interessiert bist, lies diesen Blogbeitrag.

Wenn du eher wissen willst was sich in Sachen SEO 2019 im Vergleich zu 2018 verändert hat, lies dir diesem tollen Beitrag von Morefire durch.

5. Bilder als SEO 2019 Faktor

In Sachen SEO 2019 werden auch Bilder von entscheidender Bedeutung sein. Dies ist ja eigentlich logisch, weil Menschen sehr visuell veranlagt sind. Gute, passende Bilder haben gleich mehrere Vorteile:

  1. Bilder visualisieren das geschriebene. Du veranschaulichst damit deinen Content für deine Leserschaft.
  2. Bilder, vor allem wenn sie nicht überall im Netz zu finden sind, fangen die Aufmerksamkeit der Website Besucher. Aus eigener Erfahrung weiß ich allerdings, dass es nicht immer einfach ist passende eigene Bilder zu verwenden. Es hilft aber ungemein nicht der tausendste mit dem gleichen Stockfoto zu sein.
  3. Last but not least verbessern Bilder deine Suchmaschinenoptimierung, weil du dein Bild mit deinem Keyword als sogenanntes “Alt-Attribut” versehen kannst. Damit kann die Suchmaschine das Bild indexieren und es taucht auch in der Bildersuche unter dem Keyword auf.
  4. Für SEO 2019 wird vor allem wichtig, dass das Bild möglichst authentisch wirkt. Wenn du z.B. ein Bild mit einer Business Szene auf deine Seite packen möchtest, fotografiere doch einfach dein echtes Team, anstatt irgendein Business Stockfoto zu verwenden. Denke bitte daran vorher die schriftliche Einverständniserklärung deiner Mitarbeiter einzuholen.

6. Content Cluster für SEO 2019

Ein relativ neuer, für SEO 2019 wichtiger, Trend ist es einen sogenannten Content Cluster zu haben. Du hast noch nie von dem Ausdruck “Content Cluster” gehört? Nicht schlimm ich erkläre dir alles darüber. Content ist natürlich dein Inhalt und Cluster bedeutet Anhäufung oder Häufung. Ein Content Cluster ist demnach eine Ansammlung von Inhalt eines Themengebietes. Um einen Content Cluster zu erstellen, musst du nur einen sehr ausführlichen Blogbeitrag oder eine Seite zu schreiben, der alle Aspekte des Themengebietes kurz behandelt. Dieser sehr ausführliche Beitrag wird auch pillar, zu Deutsch Säule oder Stützpfeiler genannt. Zu den einzelnen Unterthemen schreibst du dann jeweils einen oder mehrere kürzere Beiträge, die das jeweilige Unterthema im Detail erleuchten. Der pillar und die kürzeren spezialisierten Beiträge sollten auf jeden Fall an sinnvoller Stelle miteinander verlinkt sein.

Solch ein Vorgehen ist nicht nur für SEO 2019 relevant, es spiegelt auch das Suchverhalten der Internetuser wieder.

SEO 2019: Beispiel für einen Content Cluster

Beispiel: Du möchtest in deinem Blog für deine Leser das Thema Online-Advertising behandeln. Um einen Content Cluster zu erstellen, schreibst du erst einen ausführlichen Beitrag über Online-Advertising, der alle Möglichkeiten im Internet Werbung zu schalten kurz erläutert. Dann schreibst du zu jeder Art von Internet Werbung jeweils einen eigenen Artikel und verlinkst diese mit dem Online-Advertising Beitrag. Die verschiedenen Arten von Internet Werbung könnten z.B. Social Media Advertising, Suchmaschinenwerbung und Display Ads sein. So hast du nicht eine optimale SEO 2019 Strategie, sondern stillst auch das Bedürfnis deiner Leser, sich zunächst einen groben Überblick über alle relevanten Faktoren zu verschaffen (mit deinem ausführlichen Beitrag) und dieses Wissen in einem zweiten Schritt zu vertiefen (mit deinen spezialisierten Artikeln über die einzelnen Werbemöglichkeiten im Internet).

Du brauchst Hilfe bei deinem Online Business? Dann trag dich jetzt für mein gratis E-Mail Coaching ein!